Ireens Nachwuchs D Wurf

 

-

 

Ostern 2012

 

I

 

 

 

 

 

 

 

   

Ich tausche mal  mit Divi.

 

Wenigstens noch ein Welpe mit dem ich Unsinn machen kann.

 

 

 

 

 

 

31/03/1.04.2012

 

Abschied

  Bis auf Divi (rot-blauer Kennung)  haben alle Welpen  inzwischen ihr neues zuhause bezogen....

 

Der Abschied von den Wurfgeschwistern und der fürsorglichen Mama Ireen war sicher nicht ganz einfach.Es war wunderschön die Kleinen zu betreuen und aufwachsen zu sehen. Der Abschied von ihnen fiel auch uns sehr schwer...

Danke nochmals an Dagmar und Gaby für ihren Einsatz und Unterstützung bei der Geburt.

Allen neuen Welpenbesitzern wünschen wir viel Freude mit dem Familienzuwachs und eine glückliche Hand bei der  weiteren

Aufzucht , Ausbildung und  Errziehung der Rasselbande.

Wir freuen uns immer über Berichte und Fotos der Kleinen. Bitte, zögern Sie nicht uns anzusprechen, falls Sie Fragen haben .

 

 

 

 

 

 

 

 I r een

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

Die letzten gemeinsamen Tage- der Aufbruch naht....    

 

 

 

 

 

30.03.2012

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

Es wird Zeit für einen kurzen Rückblick. Was hat sich in den letzten Wochen getan. Wo ist die Zeit geblieben.

Die Welpen haben sich super entwickelt, sie haben mächtig an Gewicht zugelegt. Jeder Welpe entwickelt sich langsam zu einer echten Persönlichkeit.  

Neugierde überwiegt.:

Jedes Spielzeug wird begutachtet, untersucht und zerlegt.Draußen im Außenauslauf betätigen sie sich als kleine Gärtner . Ihr Unternehmungsdrang ist ungebremst.

.Der Innenauslauf im Wohnbereich reicht nicht mehr aus, so daß die Rasselbande auch das gesamte Wohnzimmer in Beschlag legt.

 

Was haben die Kleinen  noch kennengelernt:

Sie sind mit verschiedenen Untergründen vertraut: Erde, Steine und Rollrasen.

Eine Welpentoilette ähnlich einer Katzenwanne mit einer weichen Babywickelauflage im Innenauslauf. Wurde häufig, wenn auch nicht immer genutzt, mabchmal auch zweckentfremdet.

Staubsaugergeräusche empfanden sie als nicht unangenehm, ein Föhn allerdings schon.

Unsere Miniausflüge im Auto  waren für die meisten Kleinen doch sehr beeindruckend.


 

 

 

 

 

28.03.2012

 

 

Die letzten gemeinsamen Tage

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 24.03.12

   

Am liebsten toben wir im Freien. Der Tunnel ist toll

 

Macht richtig Spaß. Endlich Frühling

 

 

 

 

 

 

   

Wir erforschen den Garten, das kann spannend sein

 

Endlich habe ich den Tunnel mal für mich allein

 

 

 

 

 

 

09.03.2012

 

 


Halbzeit

 

   Die interessanteste, spannendste und schönste Zeit mit Ireens  Welpen hat beonnen und nähert sich rasant schnell dem Ende zu.

  Leider bleibt uns nur wenig Zeit die Kleinen an unterschiedliche Lebenssituationen heranzuführen.Sie reagieren jetzt auf Rufen und nehmen alle optischen und akustischen Reize wahr.  Da die Kleinen schnell lernen müssen, mit vielen  Geräuschen umzugehen,   lassen   wir morgens im Hintergrund Musik  laufen, die üblichen Haushaltsgeräte sind ständig im Einsatz. Ireens Rasselbande zeigt temperamentvolles, wildes Spielverhalten, aber auch heftige Rangordnungskämpfe unter den Wurfg schwistern sind an der Tagesordnung.Oft herrscht Konkurrenzkampf um Mamas Zitzen was Ireen geduldig auf sich nimmt. Nur wenn es manchmal zu viel wird, weist sie ihre Kleinen mit einem Stupser sanft aber energisch in die Schranken.

 

 

 

 

 

 

 

   

Ist das alles anstrengend, wir gönnen uns eine kurze

Verschnaufpause

 

Jetzt sind wir schon fast erwachsen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

08.03.2012

 

 

 

 

 

 

      

   

 

 

 

 

 

 

05.03.2012

 

   

 

 

Mama ist die Beste

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.03.2012

 

   

Erste Spiele mit den Wurfgeschwistern

 

Ich mache es mir mal bequem..

 

 

 

 

 

   

Wir sind  der Wurfkiste entwachsen . Im größeren Auslauf gibt es

                    viel mehr Platz zum Spielen

 

Erste  gemeinsame Mahlzeit ... aller Anfang ist schwer

 

 

 

 

 

24.02.2012

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

23.02.2012

In der Wurfkiste herrscht nunmehr reges Treiben.

 

 

 

 

Die hilflosen,robbenden Kleinen die nach der Geburt eher rosafarbigen Meerschweinchen glichen,haben sich zu  aktiven,unternehmungslustigen Welpen entwickelt. Alle Sinne sind mobilisiert. Die Augen sind geöffnet. Erste soziale Kontakte werden zu den Wurfgeschwistern geknüpft.

Um Mama Ireen zu entlasten, haben wir mit der Zufütterung begonnen. Ihre ersten Mahlzeiten- Tatarbällchen- aus der vorgehaltenen Handfläche haben sie haben sie gut vertragen.

Es ist immer wieder eine Herausforderung und  ein einmaliges Erlebnis die kleinen Winzlinge zu beobachten und sie in ihrer rasanten Entwicklung zu begleiten.

 

20.02.2012

 

 

   

 Ireens Nachwuchs am Ende der zweiten Woche

 

Ruhepause

 

 

 

 

 

18.02.2012

 

 

 

 

   

 

 

 

Die Entwicklung schreitet rasant voran. Einige Rudelmitglieder können bereits

die Augen öffnen

 

Wenigstens   eine kleine Ruhepause .... Die restliche Rasselbande hat sich selbstständig

gemacht

 

 

 

 

13.02.2012

 

   

... Kontaktliegen.....

 

Langsam entwickelt sich auch die Pigmentierung an den Nasen.

 

 

 

   

Ireen´s Nachwuchs am Ende der ersten Woche

 

Ganz schön anstrengend

 

 

Die ersten  Lebenstage unserer Welpen sind geprägt durch schlafen, saugen, schlafen

Die Kleinen bewegen sich kriechend und robbend auf der Suche nach Mamas Milchquelle.

  

11.02.2012

Jetzt sind Ireens Winzlinge schon eine Woche alt.In dieser ersten Lebenswoche sind die Kleinen wie schon in den ersten Lebenstagen nur mit Schlafen und Saugen beschäftigt.Sie können weder sehen noch hören, steuern aber instinktsicher Mamas Nahrungsquelle an. Eine Bravourleistung  von der Hundemama die 24 Stunden unermüdlich im Einsatz ist  :säugen, massieren und Reinhalten der Wurfkiste,die sie nur  mit guten Zureden verläßt, um sich zu lösen.

.Es ist schön mitzuerleben, wir liebevoll Ireen ihre Welpen versorgt.

Tagtäglich kontrollieren wir das Gewicht der einzelnen Welpen,was uns Aufschluß über ihren Entwicklungsstand gibt.

Die Kleinen haben -bis auf zwei Welpen- heute bereits ihr Geburtsgewicht verdoppelt.

   

 

   

Mama ist dann mal eben weg, wir warten vor dem Ausgang.

 

Nr. 9 hat sich zwischen Mama´s Vorderbeinen versteckt.

 

 

 

 

 

 

  ...mal hungrig.....

...... mal ganz entspannt und satt....